PHOENIX: phoenix runde: USA gegen China - Machtkampf in der Corona-Krise / Donnerstag, 07. Mai 2020, 22.15 Uhr

PHOENIX : phoenix runde: USA gegen China - Machtkampf in der Corona-Krise / Donnerstag, 07. Mai 2020, 22.15 Uhr

Wie kam das Virus in die Welt? Wie hat es sich ausgebreitet? Und wie lässt es sich bekämpfen? Zwischen Washington und Peking tobt ein Kampf um Deutungshoheit. Für die USA scheint die Volksrepublik China als Alleinschuldiger festzustehen.

Während US-Präsident Trump mit Sanktionen und Schadensersatzforderungen droht, spricht US-Außenminister Pompeo von "überwältigenden Beweisen", dass der Erreger aus einem Labor in Wuhan stamme. China hingegen weist die Vorwürfe nicht nur vehement zurück, sondern versucht gleichsam mit weltweiten Hilfsaktionen sein Image aufzubessern. Feststeht: Die Corona-Krise bringt die alte Machtfrage wieder zum Vorschein.

Welche Konsequenzen hat Corona für die Supermächte USA und China? Wie nutzen Washington und Peking die Krise für ihren Vorteil? Welche Folgen hat der Informationskrieg für den Kampf gegen Corona?

Alexander Kähler diskutiert u.a. mit:

- Daniela Schwarzer, Forschungsdirektorin Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik - Shi Ming, freier Journalist - Martin Stürmer, Virologe und Leiter eines Medizinlabors Wiederholung: Freitag, 08. Mai 2020, 00.00 Uhr

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation Pressestelle Telefon: 0228 / 9584 192 Fax: 0228 / 9584 198 presse@phoenix.de Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell