National Geographic: National Geographic präsentiert oscarnominierte Dokumentation "The Cave - Eine Klinik im Untergrund" am 16. Mai

National Geographic : National Geographic präsentiert oscarnominierte Dokumentation "The Cave - Eine Klinik im Untergrund" am 16. Mai

- Deutsche TV-Premiere am 16. Mai um 21.00 Uhr auf National Geographic - Inszeniert vom preisgekrönten, syrischen Regisseur Feras Fayyad ("Last Men in Aleppo") - Oscar-Nominierung in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" - Gewinner des "People's Choice Award for Documentaries" beim Toronto International Film Festival Die Dokumentation "The Cave - Eine Klinik im Untergrund" von Feras Fayyad erzählt auf eindringliche Weise vom Krieg in Syrien.

Der Film begleitet die angehende Kinderärztin Dr. Amani Ballour, die zusammen mit einem Team aus Zivilisten und Ärzten ein geheimes, unterirdisches Krankenhaus in der ostsyrischen Stadt Al Ghouta leitet. Inmitten der Kriegswirren und unter Einsatz ihres Lebens kümmert sie sich als leitende Ärztin um die medizinische Versorgung der unter der Belagerung leidenden Bevölkerung. Das Krankenhaus im Untergrund wird zur letzten Bastion der Hoffnung für die eingekesselten Bewohner. Nur hier können Dr. Amani Ballour und ihre Kolleginnen als Ärztinnen praktizieren - ein Privileg, dass ihnen die patriarchalisch geprägte Gesellschaft an der Erdoberfläche verwehrt. Für die Medizinerinnen besteht der Kampf nicht nur darin, zu überleben und Leben zu retten, sondern auch darin, ihre Hoffnungen für ihr Land und für die Rechte der Frauen aufrechtzuerhalten.

Mit "The Cave - Eine Klinik im Untergrund" zeichnet Fayyad ein bewegendes Bild von Mut, Widerstandsfähigkeit und weiblicher Solidarität. Der Dokumentarfilm wurde von Danish Documentary - eine von Frauen geführte Produktionsfirma - in Koproduktion mit der deutschen Produktionsfirma Ma.ja.de unter der Leitung von Heino Deckert produziert. Er war bei den diesjährigen Oscars in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" nominiert und gewann bereits den "People's Choice Award for Documentaries" beim Toronto International Film Festival.

National Geographic zeigt "The Cave - Eine Klinik im Untergrund" am 16. Mai um 21.00 Uhr als deutsche TV-Premiere. Der Dokumentarfilm wird im Rahmen des DOK.fest München (https://www.dokfest-muenchen.de/), das dieses Jahr als Online-Festival ausgetragen wird, am 7. Mai seine Deutschlandpremiere feiern und dort bis einschließlich 15. Mai zu sehen sein.

Über "The Cave - Eine Klinik im Untergrund"

Die jahrelangen, gnadenlosen Angriffe der syrischen Regierungstruppen, regierungsnaher Milizen und ihrer russischen Verbündeten haben Al Ghouta in ein unheimliches Ödland verwandelt. Ausgebombte Gebäude und aufgetürmte Trümmerhaufen beherrschen die Szenerie. Märkte, Schulen und Krankenhäuser wurden in diesem Krieg zu bevorzugten Angriffszielen. Jeder Aufenthalt im Freien ist lebensgefährlich. Der Dokumentarfilm zeigt in drastischen Bildern, untermalt vom unaufhörlichen Dröhnen der Bombenangriffe, die überwältigende Not der Bevölkerung, die Angst vor Chemiewaffenangriffen und den chronischen Versorgungsnotstand. Im unterirdischen Krankenhaus, genannt "The Cave", haben sich die leitende Kinderärztin Dr. Amani Ballour und ihre Kolleginnen Samaher und Dr. Alaa das Recht erkämpft, gleichberechtigt neben ihren männlichen Kollegen zu arbeiten.

Sendetermin:

- "The Cave - Eine Klinik im Untergrund" am 16. Mai um 21.00 Uhr als deutsche TV-Premiere auf National Geographic - Wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung - Im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, in der Megathek auf MagentaTV, UPC Schweiz sowie Vodafone Select und GigaTV on Demand verfügbar Pressekontakt:

Rosario Sicali PR & Kommunikation Fox Networks Group Germany Tel: +49 89 203049 121 rosario.sicali@fox.com

Bildanfragen: bildredaktion@fox.com

Original-Content von: National Geographic, übermittelt durch news aktuell