TTP Germany AG: IT-Personaldienstleister TTP: Corona-Krise als Motor für weitere Expansion

TTP Germany AG : IT-Personaldienstleister TTP: Corona-Krise als Motor für weitere Expansion

- Rekordanfragen aus den Sektoren Finanz und Pharma sorgen für volle Auftragsbücher - Ambitionierter Expansionskurs trotz angespannter wirtschaftlicher Lage - Wettbewerbsvorteil lokales Markt-Know-how mit internationalem Dienstleistungsportfolio Die Einführung und Verschärfung digitaler Vorgaben einzelner Regierungen in Europa führten zu einem erhöhten Investment europäischer Unternehmen in neue Kommunikations- und Absatzkanäle.

Während man in den vergangenen Jahren von der Konzeption bis zur erfolgreichen Umsetzung neuer digitaler Strategien noch eine Zeitspanne von mehreren Monaten einplante, lässt sich in der aktuellen Situation vermehrt der Wunsch nach einer zeitnahen Implementierung neuer Strategien beobachten.

Der Münchner IT-Personaldienstleister TTP stellt seit Beginn der Corona-Krise einen neuerlichen Anstieg bei der Nachfrage an IT-Experten fest. Diese kommt nicht nur von der IT-Industrie, Banken, Versicherungen oder der Telekommunikationsbranche, sondern zunehmend auch von Unternehmen der Pharmaindustrie.

"Wir haben bereits in den vergangenen Jahren den Fokus unserer Tätigkeit verstärkt auf die Pharmaindustrie gelegt und genau diese Branche floriert zur Zeit. Wir spezialisieren uns auf konkrete Marktsegmente, sodass wir im Stande sind, die speziellen Anforderungen unserer Kunden zu verstehen und als idealer Partner in diesem Bereich fungieren zu können. Da unsere Auftragslage im April in etwa 15% über unserer Prognose lag, haben wir nun mit der Eröffnung von vier weiteren Standorten in Deutschland reagiert", resümiert TTP CEO Tomas Jiskra die Entwicklungen der letzten Wochen.

Seit Monatsbeginn zählen die Zweigniederlassungen in Berlin, Mannheim, Hamburg und Düsseldorf zu den insgesamt zwölf Standorten der Unternehmensgruppe in Deutschland, Österreich und den CEE-Ländern. "Wir sind finanziell sehr gesund aufgestellt, hatten unsere Kosten auch in Zeiten der Hochkonjunktur im Griff und haben auf Dividendenzahlungen an die Eigentümer zugunsten des Wachstums der Gesellschaft verzichtet. Diese Vorgehensweise ermöglicht uns nun in Zeiten der wirtschaftlichen Unsicherheit die ungebremste Fortsetzung unseres ambitionierten Expansionskurses", berichtet Jiskra.

TTP setzt bei den neuen Standorten bewusst auf Co-Working und ein modernes, flexibles und hippes Bürokonzept mit Start-Up Flair in Innenstadtlagen mit ausgezeichnetem Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel. "Spätestens seit COVID-19 haben Betriebe erkannt, dass ihre Bürokonzepte nicht mehr zeitgemäß sind. Wir haben bereits in den vergangenen Jahren das Co-Working in einigen Märkten für uns entdeckt und sind nun flexibler, besser erreichbar und können eine flächendeckende Betreuung unserer Kunden gewährleisten."

Pressekontakt:

fb communications GmbH Michael Bartl m.bartl@fbcommunications.at Handy: 0043 (0) 676 / 4000 710 Lange Gasse 41/1/13 1080 Wien

Original-Content von: TTP Germany AG, übermittelt durch news aktuell