ANZEIGE Jens Rabe Investieren wie Warren Buffett - Investor verrät 3 Learnings, die man sich von dem Börsen-Milliardär abschauen kann

Zwickau (ots) · Während jeder nach dem schnellen Reichtum an der Börse sucht, zeigt Warren Buffett, wie es wirklich geht: stetiges Wachstum durch kluge Anlageentscheidungen. Keine kurzfristigen Zockereien, sondern sorgfältig ausgewählte Investments, die Jahr für Jahr konstante Rendite bringen.

Jens Rabe / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/143907 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Jens Rabe / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/143907 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Foto: Jens Rabe

"Die meisten Investoren scheitern nicht an der Marktvolatilität, sondern an ihrem eigenen Mangel an Disziplin und Verständnis für den wahren Wert eines Unternehmens", sagt Jens Rabe, Börsenprofi mit über 20 Jahren Erfahrung und Fan von Warren Buffett. In diesem Artikel verrät Jens Rabe 3 Learnings, die man sich von dem 93-jährigen Börsen-Milliardär abschauen kann.

1. Alles langfristig betrachten

In keinem anderen Feld macht sich Geduld so sehr bezahlt wie an der Börse - eine Lektion, die auch Buffetts Lebensweg und Geschäftsentscheidungen eindrucksvoll aufzeigen. Nicht selten hat der ehemals reichste Mann der Welt Weitblick bewiesen, indem er in Dinge investiert hat, die ihm erst mehrere Jahrzehnte später einen Mehrwert einbrachten.

Diese Lektion sollten auch andere Anleger verinnerlichen. Wer heute Geld anlegt, sollte dabei wissen, dass sich nicht sofort Erfolge einstellen werden - in dreißig Jahren hingegen könnte die Anlage ein Vielfaches des ursprünglichen Investments wert sein. Dies gilt auch bei kurzfristigen Käufen oder Verkäufen von Anlagen: Manchmal ist es besser, auf ein Geschäft und damit auf unmittelbare Gewinne zu verzichten, um später noch mehr Ertrag mit der Investition zu erzielen.

2. Integrität bewahren

Auch Integrität ist im Aktiengeschäft mehr als nur eine Gewissensfrage - vielmehr ist sie entscheidend dafür, Vertrauen aufzubauen und zu erhalten. Ein prominentes Beispiel dafür liefert der Fall der Investmentbank Salomon Brothers. Diese hatte in den 1990er-Jahren mit einem Skandal zu kämpfen, da ihr Marktmanipulation in großem Stil vorgeworfen wurde. Warren Buffett besaß zu diesem Zeitpunkt Anteile an Salomon Brothers, die er kurz zuvor erworben hatte. Anstatt sich aus der Affäre zu ziehen und möglichst viel seines Kapitals zu retten, bewies er Integrität, indem er die Geschäftsführung übernahm und versuchte, die Bank und ihre Angestellten vor dem Aus zu bewahren.

Obwohl Salomon Brothers später zu einer Geldstrafe von insgesamt 290 Millionen US-Dollar verurteilt wurde, zeigt Buffetts Einsatz sehr deutlich, wie wichtig Ehrlichkeit und Integrität für Anleger sind. Mit wem ein Anleger arbeitet und wie er Verantwortung für seine Fehler übernimmt, sollte schlussendlich nicht nur über monetäre Benefits entschieden werden, sondern vor allem seine persönlichen Werte reflektieren. Hat ein Anleger bei einem Angebot ein schlechtes Gefühl, sollte er also davon absehen - unabhängig davon, wie viel Gewinn ihm winkt.

3. Keine Deals mit ungutem Gefühl abschließen

Eine weitere Lektion aus der Salomon-Brothers-Affäre besteht darin, nicht nur nach Profitinteressen zu entscheiden, sondern auch mit sich selbst im Reinen zu bleiben. So sollte ein Anleger immer die Entscheidungen treffen, bei denen er selbst ein gutes Gefühl hat - die Art, wie diese von anderen wahrgenommen werden, ist dabei zunächst sekundär.

Letzten Endes ist es nämlich unwichtig, wie andere über einen Investoren reden oder denken könnten. Solange dieser sich mit seinen Entscheidungen wohlfühlt und überzeugt davon ist, das Richtige zu tun, kann er dazu stehen, selbst wenn der Weg holprig ist.

Erfolg kommt nur durch Erfahrung und den Mut, Neues zu versuchen

Die Lektionen, die Anleger aus Warren Buffetts Leben und Wirken lernen können, beschränken sich somit nicht nur auf Investmentstrategien. Vielmehr können sich Investoren sehr vieles zum richtigen Mindset von ihm abschauen. Integrität, Überzeugung und Geduld sind dabei einige der wichtigsten Eigenschaften, um Erfolg im Anlagengeschäft zu haben.

Schlussendlich kann dies allerdings nur funktionieren, wenn diese Werte durch entsprechendes Fachwissen, Erfahrung und Mut untermauert werden. Nur wer intelligente und langfristige Entscheidungen trifft und sich abseits der ausgetretenen Pfade bewegt, kann an der Börse Großes erreichen.

Über Jens Rabe:

Jens Rabe ist der Gründer und Geschäftsführer der Rabe Unternehmensgruppe. Gemeinsam mit seinem Team unterstützt er Menschen dabei, an der Börse als Aktieninvestoren durchzustarten und sich damit ein regelmäßiges Einkommen zu sichern. Weitere Informationen unter: https://www.jensrabe.de/.

Pressekontakt:

Rabe Holding GmbH & Co. KG Vertreten durch: Jens Rabe https://www.jensrabe.de E-Mail: info@jensrabe.de

Pressekontakt: Ruben Schäfer redaktion@dcfverlag.de

Saarbrücker Zeitung Medienhaus ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.