ARD Das Erste: Das Erste / "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 10. Mai 2020, um 18:05 Uhr im Ersten

ARD Das Erste : Das Erste / "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 10. Mai 2020, um 18:05 Uhr im Ersten

Moderation: Tina Hassel

Geplante Themen:

Staat und Wirtschaft - gefährlich nahe? / Finanzminister Olaf Scholz hat die "Bazooka" versprochen, aber die Wirtschaft ruft bereits jetzt nach noch mehr Hilfe. Die Autohersteller wollen Kaufprämien für Autos - aber bitte ohne allzu strenge Auflagen für den Klimaschutz, und am liebsten trotzdem Dividenden und Boni zahlen. Die Lufthansa versucht, eine Staatsbeteiligung mit tatsächlicher Mitsprache der Regierung zu vermeiden. Auf der anderen Seite greift der Staat bereits in Lieferketten, Öffnungszeiten, in das gesamte Wirtschaftsleben ein. Wieviel Markt steckt derzeit noch in der sozialen Marktwirtschaft, fragt Korrespondent Stephan Stuchlik. Dazu im Gespräch: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, CDU

Corona und die Grundrechte - wie weit dürfen Einschränkungen gehen? / Die Bundesländer lockern bereits teilweise die Corona-Beschränkungen - doch immer mehr stellt sich die Frage: Sind die Grundrechtseinschränkungen, die derzeit gelten, noch gerechtfertigt? Ein Bericht von Michael Stempfle Dazu im Gespräch: Bundesjustizministerin Christine Lambrecht, SPD

Im "nachBericht aus Berlin" auf den Social Media-Kanälen der "Tagesschau" vertieft Tina Hassel im Gespräch mit Bundesjustizministerin Lambrecht die Themen der Sendung und beantwortet Fragen von Zuschauerinnen und Zuschauern.

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie unter: www.berichtausberlin.de http://blog.ard-hauptstadtstudio.de www.facebook.com/berichtausberlin www.twitter.com/ARD_BaB Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Tel.: 030/2288 1100, E-Mail: kontakt@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell