ANZEIGE Consumer Choice Center Consumer Choice Center enthüllt neueste Ergebnisse der Consumer Champs Initiative: Deutsche Politiker führen das Feld an

Berlin (ots) · Das Consumer Choice Center freut sich, die aktuellen Ergebnisse seines laufenden Consumer Champs-Projekts bekannt zu geben, einer bahnbrechenden Initiative, die darauf abzielt, Kandidaten für die bevorstehende Wahl zum Europäischen Parlament hervorzuheben und zu bewerten, basierend auf ihrem Engagement für verbraucherfreundliche Politik.

Die neuesten Rankings zeigen, dass deutsche Kandidaten, insbesondere von der Fraktion Renew, den Europäischen Konservativen und Reformern (ECR) und der Europäischen Volkspartei (EVP), die obersten Positionen dominieren. Diese Kandidaten haben sich stark für Maßnahmen eingesetzt, die Handel, digitale Freiheit, Schadensminderung bei Tabak und technologieneutrale Energiepolitiken priorisieren, was eng mit den Werten übereinstimmt, die den Verbrauchern am wichtigsten sind.

Consumer Champs ist eine Umfrage, die darauf ausgelegt ist, jene Politiker ins Rampenlicht zu rücken, die sich als wahre Verfechter der Verbraucherrechte hervortun. Das Projekt führt Wähler durch das komplexe Labyrinth der Politik und bietet eine klare, vergleichende Perspektive auf die Antworten und politischen Zugehörigkeiten der Europakandidaten.

"Wir freuen uns über so eine positive Resonanz und aktive Teilnahme der Kandidaten, insbesondere jener aus Deutschland, die ein herausragendes Engagement für verbraucherzentrierte Politik gezeigt haben", sagt Zoltan Kesz, Government Affairs Manager bei CCC. "Da wir uns den Wahlen nähern, werden unsere umfassenden Rankings den Wählern helfen, informierte Entscheidungen zu treffen, basierend auf den verbraucherfreundlichen Aktionen und Verpflichtungen ihrer nationalen Kandidaten."

Die Kandidaten mit dem höchsten Ranking haben ein starkes Engagement für die Förderung von Politik gezeigt, die Verbraucherfreiheit priorisiert und faire, zugängliche Märkte fördern. Andere Politiker sollten ermutigt sein, ähnlich verbraucherfreundliche Positionen zu übernehmen.

Für detailliertere Einblicke in die politischen Positionen jedes Kandidaten und um die aktuelle Rangliste einzusehen, besuchen Sie bitte die Consumer Champs-Website unter Consumerchamps.eu (http://www.consumerchamps.eu).

Das Consumer Choice Center (http://www.consumerchoicecenter.org) bleibt dem Ziel verpflichtet, Verbraucher zu ermächtigen und sicherzustellen, dass ihre Stimmen im politischen Prozess gehört werden. Folgen Sie uns für weitere Updates, während wir den Fortschritt der Kandidaten und ihren Einfluss auf die Verbrauchervertretung weiter illustrieren.

Pressekontakt:

Fred Roeder info@consumerchoicecenter.org www.consumerchoicecenter.org

Saarbrücker Zeitung Medienhaus ist weder für den Inhalt der Anzeigen noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.