Fleurop AG: Blumen sind da, wenn wir es nicht sein können: Fleurop liefert Blumen zum Muttertag deutschlandweit kontaktlos

Fleurop AG : Blumen sind da, wenn wir es nicht sein können: Fleurop liefert Blumen zum Muttertag deutschlandweit kontaktlos

+++ Am 10. Mai 2020 ist Muttertag +++ Aufträge können noch bis zum Muttertags-Sonntag um 11.00 Uhr platziert werden +++ Wer sich für Fleurop entscheidet, unterstützt lokale Blumenfachgeschäfte und Gärtnereien +++ Floristin Andrea Hermes über einen Muttertag, wie es ihn noch nie gab +++

Unsere Mütter sind immer für uns da, stehen uns immer zur Seite, helfen und unterstützen uns in jeder Lebenslage. Der Muttertag ist seit jeher ein schöner Anlass zum Danke sagen. Doch der kommende Muttertag am 10. Mai wird ganz anders als in den Jahren zuvor sein. Gerade jetzt in dieser außergewöhnlichen Corona-Zeit wollen wir diesen starken Frauen, die uns großgezogen haben, unsere Liebe zeigen, sie aufmuntern, einfach ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Leider besteht unter den aktuellen Gegebenheiten kaum die Möglichkeit für einen persönlichen Besuch. Zum Glück können wir aber Blumen für uns sprechen lassen.

Floristin Andrea Hermes aus Tönisvorst bei Krefeld spricht stellvertretend für alle Fleurop-Floristen in Deutschland: "Blumen tun einfach gut. Sei es als Dankeschön, Liebesbekundung oder als Trostspender, so auch jetzt zum Muttertag. Mit Blumen kann man den Mamas wunderschön 'Ich hab' Dich lieb und ich denke an Dich' sagen - gerade eben auch in diesen Zeiten."

Wer seiner Mama durch Fleurop einen Blumenstrauß zum Muttertag zukommen lässt, unterstützt damit lokale Blumenfachgeschäfte bundesweit. Das Floristen-Netzwerk wurde vor über 100 Jahren in Berlin gegründet. Aufträge können noch bis zum Muttertag, Sonntag den 10. Mai 2020, um 11.00 Uhr über den Onlineshop https://www.fleurop.de, telefonisch oder bei einem von rund 5.000 Fleurop-Blumenfachgeschäften bundesweit aufgegeben und an einen Floristen am Wohnort des Empfängers vermittelt werden. Hier wird der Blumengruß dann frisch zusammengestellt und innerhalb weniger Stunden noch am selben Tag zu den Mamas gebracht - aktuell natürlich kontaktlos gemäß den aktuellen Hygienevorschriften.

Gerne stehen die Fleurop-Floristen auch hinsichtlich Farb- und Sortenauswahl beratend zur Verfügung. Andrea Hermes erklärt: "Im Moment haben wir eine große Vielfalt an Saisonblumen, die aus den heimischen Gärtnereien kommen. Somit unterstützen Fleurop-Kunden nicht nur die lokalen Blumenfachgeschäfte, sondern eben auch die lokalen Gärtnereien. Rosen sind beispielsweise in vielen Farben verfügbar. Schön ist es, wenn man weiß welche Frühlingsblumen der Mama am besten gefallen oder welche Farben sie besonders mag, dann berücksichtigen wir das natürlich gerne. In jedem Fall können sich die Kunden sicher sein, dass die Floristen jeden einzelnen Strauß liebevoll, fachmännisch und sorgfältig binden und sich ganz doll mit den Mamas mitfreuen. Wir haben einfach einen tollen Beruf - auch und gerade in diesen Zeiten."

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

Weiteres Bildmaterial gern auf Anfrage.

Über Fleurop: Fleurop steht seit mehr als 110 Jahren dafür, Menschen weltweit mit Blumen glücklich zu machen. Im Jahr 1908 hatte der Berliner Florist Max Hübner eine geniale Idee: Bei der Übermittlung von Grüßen sollen nicht die Blumen auf Reisen gehen, sondern der Auftrag an ein regionales Floristikfachgeschäft vor Ort vergeben werden - das Fleurop-Prinzip war geboren. Heute überbringen rund 50.000 lokal ansässige Fleurop-Partnerfloristen in 150 Ländern über 25 Millionen Blumenarrangements pro Jahr. Jeder Blumenstrauß wird von professionellen Floristen in Handarbeit gefertigt und persönlich an den Empfänger überreicht.

www.fleurop.de (http://www.fleurop.de)

#SupportYourLocalDealer

Pressekontakt:

Frau Christine Veauthier Lindenstraße 3-4, 12207 Berlin Tel.: 030/713 71-291, Fax: 030/713 83-291 E-Mail: presseteam@fleurop.de Social Media: @fleurop.de

Original-Content von: Fleurop AG, übermittelt durch news aktuell