| 20:32 Uhr

Orscholz/Merzig
Polizei meldet erneut zwei Einbrüche in der Region

Orscholz/Merzig. (red) Keine Woche ohne neue Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser in unserer Region. Wie die Merziger Polizei mitteilt, registrierte sie in den letzten Tagen wieder zwei solcher Straftaten, die beide zudem am hellichten Tag verübt wurden.

(red) Keine Woche ohne neue Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser in unserer Region. Wie die Merziger Polizei mitteilt, registrierte sie in den letzten Tagen wieder zwei solcher Straftaten, die beide zudem am hellichten Tag verübt wurden.


Am vergangenen Donnerstag, 8. März, gab es in der Zeit von 14 Uhr bis 19.30 Uhr den ersten Vorfall, und zwar in Orscholz im Dahlienweg. Die bislang unbekannten Täter näherten sich von der Gebäuderückseite einem dort stehenden Wohnhaus. Zunächst wurde versucht, die Tür zu einer Garage aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, wurde das daneben befindliche Fenster aufgehebelt. Hierdurch konnten die Täter sich Zutrittsmöglichkeit zur Garage sowie zum Wohnanwesen verschaffen. Aus bislang unbekannten Gründen ließen die Täter jedoch unvermittelt von ihrem Tun ab und flüchteten unerkannt. Durch die Tat entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Drei Tage später, am Sonntag, der nächste Einbruch: In der Saarbrücker Allee in Merzig war in der Zeit zwischen 17 und 18 Uhr ein Mehrparteien-Wohnanwesen Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Durch die lediglich angelehnte Hauseingangstür verschafften sich die Täter Zutritt zum Anwesen. Im Anschluss begaben sie sich zielgerichtet zur Dachgeschosswohnung, wo sie die Eingangstür mit körperlicher Gewalt aufbrechen konnten. Aus einer vorgefundenen Geldkassette wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet.



Personen, die Hinweise zu den beiden Straftaten machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig, Telefon (0 68 61) 70 40, in Verbindung zu setzen.