| 20:06 Uhr

Wowereits Regierungsmehrheit in Berlin ist in Gefahr

Berlin. Die Regierungsmehrheit der rot-roten Koalition unter Klaus Wowereit (Foto: ddp) in der Hauptstadt Berlin ist durch einen Austritt aus der SPD-Fraktion auf das Minimum geschmolzen. Die SPD-Abgeordnete Canan Bayram (43) verließ am Dienstag ihre Partei und Fraktion und wechselte zu den Grünen

Berlin. Die Regierungsmehrheit der rot-roten Koalition unter Klaus Wowereit (Foto: ddp) in der Hauptstadt Berlin ist durch einen Austritt aus der SPD-Fraktion auf das Minimum geschmolzen. Die SPD-Abgeordnete Canan Bayram (43) verließ am Dienstag ihre Partei und Fraktion und wechselte zu den Grünen. Ausschlaggebend für ihre Entscheidung sei der Umgang vor allem in der SPD-Fraktion mit der Frauenpolitik gewesen. Damit verringerte sich die Mehrheit der Senatskoalition von SPD und Linke im Abgeordnetenhaus auf eine Stimme. Sie könnte ganz kippen, falls der unzufriedene Linke-Abgeordnete Carl Wechselberg ebenfalls den Austritt aus seiner Fraktion bekanntgeben sollte. Der 40-jährige Haushaltsexperte war in der vergangenen Woche aus Enttäuschung über eine aus seiner Sicht zunehmende Radikalisierung der Bundes-Linken von allen seinen Parteiämtern zurückgetreten. Rot-Rot verfügt jetzt noch über 75 Mandate, CDU, FDP und Grüne nun zusammen über 74 Mandate. Die absolute Stimmenmehrheit der 149 Abgeordneten liegt bei 75. dpa