| 00:00 Uhr

Urteil in Berlusconis Steuerprozess für heute oder morgen erwartet

Rom. Das höchste italienische Gericht entscheidet erst heute oder morgen über das Schicksal Silvio Berlusconis. Der Prozess wegen Steuerbetrugs gegen den früheren Regierungschef hat gestern vor dem Kassationsgericht in Rom begonnen, das Urteil wurde aber vertagt. dpa

Das Gericht muss entscheiden, ob es die Strafe von vier Jahren Haft und ein fünfjähriges Verbot öffentlicher Ämter für Berlusconi bestätigt. Es wäre das erste rechtskräftige Urteil für den 76-Jährigen. Die Anhörung soll heute fortgesetzt werden.

Staatsanwalt Antonello Mura forderte, die Haftstrafe für Berlusconi zu bestätigen und das Verbot öffentlicher Ämter auf drei Jahre zu reduzieren. Mura sagte, alle vier Angeklagten in dem Prozess hätten sich des Steuerbetrugs schuldig gemacht, Berlusconi sei jedoch die treibende Kraft in dem Betrugssystem gewesen.

Die Richter könnten Berlusconi auch endgültig freisprechen oder den Fall an ein Berufungsgericht zurückverweisen. Berlusconis Anwalt Franco Coppi sicherte zu, keine weiteren Verzögerungen erreichen zu wollen. "Von unserer Seite aus gibt es keinen Antrag auf Verschiebung", sagte der Anwalt. Wird das Urteil bestätigt, wäre Berlusconi erstmals in letzter Instanz schuldig gesprochen. Er könnte die Entscheidung nicht erneut anfechten.