| 21:03 Uhr

Festnahmen in der Türkei
Mehr als 90 mutmaßliche PKK-Anhänger inhaftiert

Ankara. Bei Razzien in neun türkischen Provinzen hat die Polizei gestern 90 Personen wegen mutmaßlicher Verbindungen zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK festgenommen. ap

Ziel der Aktion war nach Angaben des Innenministeriums in Ankara, künftige Aktivitäten der PKK zu verhindern. Die Polizei habe auch Unterlagen und digitale Daten beschlagnahmt. Einzelheiten zu den Festgenommenen wurden nicht mitgeteilt. Die PKK kämpft seit mehr als drei Jahrzehnten im Südosten der Türkei gegen die Regierung. In dem Konflikt sind bisher Zehntausende Menschen getötet worden.