Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Zwölf Parteien treten im Saarland zur Bundestagswahl an

Saarbrücken. Im Saarland dürfen zur Bundestagswahl am 22. September zwölf Parteien mit Landeslisten antreten. lrs

Das hat der Landeswahlausschuss gestern in Saarbrücken entschieden. Neben CDU, SPD, Grünen, Linken, FDP und Piraten wurden die Familienpartei, die rechtsextreme NPD, die Linksaußen-Partei MLPD, die Eurokritiker-Gruppierung Alternative für Deutschland, die Bürgerbewegung pro Deutschland und die Freien Wähler zugelassen. Nicht zugelassen wurden die "Neue Mitte", die "Partei der Vernunft" und "Die Partei". >