| 21:13 Uhr

In Saragossa
Zu Tode geprügelt wegen Hosenträger-Farben

Madrid. Ein Spanier ist in der Stadt Saragossa von militanten Aktivisten zu Tode geprügelt worden, weil er Hosenträger in den Farben der spanischen Nationalflagge trug. Der Vorfall habe sich bereits am Freitag ereignet, am Dienstag sei der 55-Jährige – der seit dem Angriff im Koma lag – an seinen schweren Hirnverletzungen gestorben, berichteten spanische Medien.