| 20:27 Uhr

Verrat an progressiven Kräften
Yücel übt Kritik an Merkels Türkei-Politik

Berlin. Der aus türkischer Haft freigekommene Journalist Deniz Yücel hat der Bundesregierung Verrat an progressiven und demokratischen Kräften in der Türkei vorgeworfen. So habe Merkels Regierung einerseits im Jahr 2005 „den Türken klargemacht: Ihr kommt nicht in die EU, völlig egal, was ihr tut“.

Damals hätten die Zeichen in der Türkei noch auf Europäisierung gestanden, sagte Yücel der „Welt“ und der „taz“. Als zweiten Verrat wertete er Merkels Besuch beim türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor einer wichtigen Wahl 2015.