| 20:44 Uhr

Bundestag
Weniger Abgeordnete bekennen Glauben

Berlin. (epd) Immer mehr Bundestagsabgeordnete wollen über ihre Religionszugehörigkeit öffentlich keine Angaben machen. Wie aus der am Freitag in Berlin veröffentlichten Statistik über die Konfessionen der Parlamentarier hervorgeht, gaben 38 Prozent der im September gewählten Mitglieder des Bundestags dazu keine Auskunft.

Vergangene Wahlperiode waren es noch 30 Prozent. Bei den Abgeordneten, die dazu Angaben machen, sind in dieser Legislaturperiode die Katholiken mit 27 Prozent in der Mehrheit. 0,4 Prozent der Mitglieder des Bundestags bekennen sich zum Islam. Vor allem Grüne, Linke und AfD machen seltener Angaben zu ihrem Glauben.