| 22:00 Uhr

Gegen Rechtsextremismus
Weiße Rosen als Protest gegen AfD

Weiße Rosen am Revers trugen gestern alle Abgeordneten von CDU, SPD und Linke im Saar-Landtag, darunter Ministerpräsident Tobias Hans (CDU, v. r.), Finanzminister Peter Stobel (CDU), Bildungsminister Ulrich Commercon (SPD) und Innenminister Klaus Bouillon (CDU). Es war eine Protestaktion gegen die AfD, die die weiße Rose, das Symbol das an die einstige Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus erinnert, auf ihrer Demonstration in Chemnitz trug. „Wir Demokraten holen uns die Weiße rose als Symbol zurück“, sagte SPD-Fraktionschef Stafan Pauluhn.>" src="/js/tiny_mce/plugins/irnotes/img/note.png">
Weiße Rosen am Revers trugen gestern alle Abgeordneten von CDU, SPD und Linke im Saar-Landtag, darunter Ministerpräsident Tobias Hans (CDU, v. r.), Finanzminister Peter Stobel (CDU), Bildungsminister Ulrich Commercon (SPD) und Innenminister Klaus Bouillon (CDU). Es war eine Protestaktion gegen die AfD, die die weiße Rose, das Symbol das an die einstige Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus erinnert, auf ihrer Demonstration in Chemnitz trug. „Wir Demokraten holen uns die Weiße rose als Symbol zurück“, sagte SPD-Fraktionschef Stafan Pauluhn.>" src="/js/tiny_mce/plugins/irnotes/img/note.png"> FOTO: BeckerBredel
Weiße Rosen trugen gestern Regierungschef Tobias Hans, die Minister Peter Strobel, Ulrich Commerçon und Klaus Bouillon (v.r.) sowie die Abgeordneten von CDU, SPD und Linke im Landtag des Saarlandes. red

Sie protestierten damit gegen AfD und Pegida, die die weiße Rose, eigentlich Symbol der Widerstandsgruppe um Hans und Sophie Scholl gegen die Nazis, auf einer Demonstration in Chemnitz getragen hatten. ⇥Foto: becker&Bredel