| 20:26 Uhr

Austritt
Vorstandsmitglied Königer verlässt die AfD

Potsdam. Das AfD-Vorstandsmitglied Steffen Königer tritt wegen ideologischer Differenzen mit dem rechten Flügel aus der Partei aus. Der Brandenburger Landtagsabgeordnete erklärte gestern in Potsdam: „Die Bürgerlichen in der AfD haben den Kampf gegen die Destruktiven in der Partei in vielen Landesverbänden endgültig verloren.“ Ziel für viele in der Partei sei „der Aufbau von sektenartig organisierten Gefolgschaften“, in denen Treue höher stehe als Sacharbeit. dpa

Königer gehörte der „Alternativen Mitte“ in der AfD an, die einen Gegenpol zum rechtsnationalen Flügel bildet.