| 00:00 Uhr

Verfassungsschutz und BND nutzen Software der NSA

Berlin. Die Zusammenarbeit deutscher und amerikanischer Geheimdienste beim Ausspähen von Daten ist enger als bislang bekannt. Das Bundesamt für Verfassungsschutz und der Bundesnachrichtendienst haben den Einsatz einer Spähsoftware des US-Nachrichtendienstes NSA eingeräumt, die massenhafte Weitergabe von Daten aber bestritten. dpa

Äußerungen des Ex-NSA-Chefs Michael Hayden legen nahe, dass die deutschen Dienste seit den Terroranschlägen von 2001 in die US-Spähprogramme eingebunden sind. "Das erschüttert die Glaubwürdigkeit der Kanzlerin bis ins Mark", erklärte die SPD. > e, : Meinung