Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:07 Uhr

Unternehmer fordern mehr Werbung für Standort Saar

Saarbrücken. Das Saarland muss nach Ansicht führender Unternehmer international für sich mehr als Forschungs- und Entwicklungsstandort werben, gleichzeitig mehr ausländische Fachkräfte in die Region locken. Das machten gestern Teilnehmer des Kongresses "Empower Deutschland - Geniales Saarland" deutlich

Saarbrücken. Das Saarland muss nach Ansicht führender Unternehmer international für sich mehr als Forschungs- und Entwicklungsstandort werben, gleichzeitig mehr ausländische Fachkräfte in die Region locken. Das machten gestern Teilnehmer des Kongresses "Empower Deutschland - Geniales Saarland" deutlich. Um die Standortbedingungen und beruflichen Chancen junger Menschen weiter zu verbessern, komme es darauf an, mehr Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften zu wecken, möglichst schon mit gezielten Aktionen von Unternehmen und Uni an saarländischen Schulen. An der Initiative "Empower Deutschland - Geniales Saarland" beteiligen sich über 500 Fachleute aus Wirtschaft, Forschung und Bildung. ts