| 21:08 Uhr

Gesundheit
UN fordern Verbot von „Jungfrauentests“

Genf. Die Weltgesundheitsorganisation hat ein Verbot von „Jungfrauentests“ bei Mädchen und jungen Frauen verlangt. Die schmerzhafte Prozedur sei überflüssig, erniedrigend und traumatisierend, warnten die WHO und die Vereinten Nationen gestern in Genf. epd

Die mitunter gewaltsam erzwungenen Tests seien in mindestens 20 Ländern der Welt nachgewiesen. Damit soll festgestellt werden, ob Mädchen schon Sex vor der Ehe hatten.