| 20:58 Uhr

Umweltsünden häufen sich

Osnabrück. Umwelt-Delikte wie illegale Müllentsorgung oder die Verschmutzung von Gewässern beschäftigen zunehmend die Behörden in Deutschland. 2015 erledigten die Staatsanwaltschaften 17 349 Verfahren, teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen mit. Das waren 4,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Täter hätten hohe Gewinnspannen, wenn sie etwa Sondermüll in der Natur abladen, statt ihn ordnungsgemäß zu entsorgen. Deutschland bleibe ein "Ziel organisierter krimineller Aktivitäten", so die Regierung. Agentur

Umwelt-Delikte wie illegale Müllentsorgung oder die Verschmutzung von Gewässern beschäftigen zunehmend die Behörden in Deutschland. 2015 erledigten die Staatsanwaltschaften 17 349 Verfahren, teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen mit. Das waren 4,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Täter hätten hohe Gewinnspannen, wenn sie etwa Sondermüll in der Natur abladen, statt ihn ordnungsgemäß zu entsorgen. Deutschland bleibe ein "Ziel organisierter krimineller Aktivitäten", so die Regierung.