| 20:16 Uhr

Von Körperverletzung bis Terror
Über 100 Straftaten von Rechten in Chemnitz

Berlin. In Chemnitz kam es laut Bundesregierung zwischen 26. August und dem 11. Oktober zu insgesamt 112 rechts motivierten Straftaten. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der Linken-Fraktion hervor. kna

Die Groko bezog sich dabei auf vorläufige Zahlen des Bundeskriminalamtes. Zu den Straftaten zählen unter anderem Beleidigung, Bedrohung, Volksverhetzung, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Sachbeschädigung, Landfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und gefährliche Körperverletzung sowie Bildung terroristischer Vereinigungen.