| 21:28 Uhr

Angriff auf Kurdenmiliz
Türkische Truppen greifen in Syrien an

Istanbul. Die Türkei hat mit einer groß angelegten Militär-Offensive gegen kurdische Verbände in Syrien international Besorgnis ausgelöst. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu rückten die Soldaten bei der „Operation Olivenzweig“ mit Unterstützung der Freien Syrischen Armee (FSA) auf die kurdische Region Afrin im Nordwesten des Bürgerkriegslandes vor. Frankreich forderte daraufhin eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats, Russland verlegte seine Truppen, Deutschland warnte vor unkalkulierbaren Risiken.

Die Türkei hat mit einer groß angelegten Militär-Offensive gegen kurdische Verbände in Syrien international Besorgnis ausgelöst. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu rückten die Soldaten bei der „Operation Olivenzweig“ mit Unterstützung der Freien Syrischen Armee (FSA) auf die kurdische Region Afrin im Nordwesten des Bürgerkriegslandes vor. Frankreich forderte daraufhin eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats, Russland verlegte seine Truppen, Deutschland warnte vor unkalkulierbaren Risiken.