| 20:37 Uhr

Treffen in Davos
Trump betont gutes Verhältnis zu Großbritannien

Davos. (dpa) Trotz jüngster Spannungen sieht US-Präsident Donald Trump das Verhältnis seines Landes zu Großbritannien als vollkommen intakt an. „Wir sind in so gut wie jeder Beziehung auf einer Wellenlänge“, sagte Trump gestern in Davos vor einer Begegnung mit der britischen Premierministerin Theresa May. „Wir lieben Ihr Land“, sagte Trump an May gewandt. Wenn es um militärische Fragen gehe, passe kein Blatt zwischen May und ihn. Die Premierministerin bestätigte die besondere Beziehung Großbritanniens zu den USA.

(dpa) Trotz jüngster Spannungen sieht US-Präsident Donald Trump das Verhältnis seines Landes zu Großbritannien als vollkommen intakt an. „Wir sind in so gut wie jeder Beziehung auf einer Wellenlänge“, sagte Trump gestern in Davos vor einer Begegnung mit der britischen Premierministerin Theresa May. „Wir lieben Ihr Land“, sagte Trump an May gewandt. Wenn es um militärische Fragen gehe, passe kein Blatt zwischen May und ihn. Die Premierministerin bestätigte die besondere Beziehung Großbritanniens zu den USA.


Trump war am Vormittag in Davos eingetroffen. Dort wird er heute zum Ende der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums sprechen. Kurz vor dem Auftritt Trumps versuchte sein Finanzminister Steven Mnuchin gut Wetter im Handelsstreit mit China und anderen Ländern zu machen. „Wir wollen nicht in Handelskriege geraten“, sagte Mnuchin gestern. „Andererseits sind wir gewillt, Amerikas Interessen zu verteidigen.“