| 20:59 Uhr

Straßburg
Terrorverdächtiger scheitert vor Gericht

Straßburg. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Abschiebung eines mutmaßlichen IS-Aktivisten und Terrorverdächtigen aus Deutschland gebilligt. Die Straßburger Richter wiesen am Donnerstag die Klage des Tunesiers Haikel S. gegen Deutschland endgültig ab. dpa

Er war nach monatelangem juristischen Tauziehen im Mai aus Frankfurt abgeschoben worden.