Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:26 Uhr

Umfrage: Merkel trifft keine Mitschuld am Terror

Berlin. Die Terroranschläge in Bayern haben nach Ansicht einer klaren Mehrheit der Deutschen mit der umstrittenen Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU ) nichts zu tun. Nach einer Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" hält nur eine Minderheit von 28 Prozent eine Schuldzuweisung an Merkel für berechtigt - darunter allerdings 78 Prozent der AfD-Wähler. 69 Prozent weisen einen solchen Zusammenhang nach den Anschlägen von Würzburg und Ansbach durch zwei Flüchtlinge im Juli zurück. Auch zwei von drei CSU-Sympathisanten (67 Prozent) sprechen die Kanzlerin vom Vorwurf frei, ihre liberale Flüchtlingspolitik habe den Terror erst ins Land geholt. Agentur