Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:26 Uhr

Thüringer Polizei schnitt jahrelang automatisch Telefonate mit

Erfurt. afp

Die Thüringer Polizei hat nach einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks jahrelang heimlich Telefonate aufgezeichnet. Seit 1999 seien offenbar zehntausende Anrufe ohne Zustimmung der Gesprächspartner automatisch mitgeschnitten worden, wie der Sender gestern berichtete. Die Staatsanwaltschaft befasst sich nach Angaben des Innenministeriums bereits damit. Betroffen seien die Landespolizeidirektion, die Polizeiinspektionen und das Landeskriminalamt. Es bestehe aber auch der Verdacht, dass Gespräche mit Staatsanwälten, Rechtsanwälten, Justizbeamten, Sozialarbeitern oder Journalisten aufgenommen worden seien, die interne Polizeinummern anriefen.