| 20:48 Uhr

Schützenvereine motten die Reichskriegsflagge ein

Düsseldorf. Agentur

Nach anhaltender Kritik haben zwei Düsseldorfer Schützenvereine angekündigt, auf das Zeigen der Reichskriegsflagge künftig zu verzichten. "Die Reichskriegsflagge hat auf Schützenfesten nichts zu suchen. Ich freue mich, dass die Schützen diese Auffassung teilen", sagte Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD ) gestern. Die Flagge sei bereits 1923 neben Heinrich Himmler beim "Hitler-Putsch" in München zu sehen gewesen, sagte der Leiter der Mahn- und Gedenkstätte in Düsseldorf , der Historiker Bastian Fleermann.