| 20:41 Uhr

Richter rügen lange Gerichtsverfahren

BERLIN. Der Deutsche Richterbund drängt die Bundesregierung angesichts immer längerer Gerichtsverfahren zu einer Vereinfachung des Strafprozessrechts. "Die Situation der Strafjustiz ist heute nicht besser, sondern schlechter als beim Amtsantritt der großen Koalition", sagte Bundesgeschäftsführer Sven Rebehn den Zeitungen des Redaktionsnetzwerkes Deutschland. Ein wichtiger Grund für die zunehmende Verfahrensdauer liege im Strafprozessrecht selbst. Dieses sei "nach zahlreichen kleinteiligen Änderungen zu kompliziert geworden", sagte Rebehn. Die große Koalition müsse nun ihr Versprechen einlösen und noch vor der Bundestagswahl "ein schlankeres und praktikableres Prozessrecht" beschließen. afp

Union und SPD hatten sich zu Beginn der Legislaturperiode darauf verständigt, Strafverfahren effektiver auszugestalten, um vor allem gefährdete Kinder und Jugendliche vor einem Abgleiten in kriminelle Karrieren zu bewahren.