| 20:37 Uhr

Meldungen

Potsdam. Rechtsextremist Mahler abgetaucht Agentur

() Der wegen Volksverhetzung verurteilte Rechtsex tremist Horst Mahler ist vor Antritt einer neuen Haftstrafe abgetaucht. Der 81-Jährige habe die Fortsetzung seiner Haft in der Justizvollzugsanstalt Brandenburg/Havel am Mittwoch nicht angetreten, teilte das brandenburgische Justizministerium gestern mit. Mahler hatte in einer Videobotschaft angekündigt, dass er in einem anderen Land um Asyl bitten werde.

Haft für NPD-Politiker wegen Nazi-Tattoos

() Der brandenburgische NPD-Politiker Marcel Zech muss für acht Monate in Haft, weil er ein Nazi-Tattoo in einem Schwimmbad öffentlich gezeigt hat. Das Oberlandesgericht habe die Revision des 28-Jährigen gegen das Urteil des Landgerichts Neuruppin als offensichtlich unbegründet verworfen, sagte eine Gerichtssprecherin.

Union will Doppelpass einschränken

() Die CDU will demnächst ihr Konzept für Einschränkungen bei der doppelten Staatsbürgerschaft festzurren. Es werde bereits an den noch zu lösenden "Detailfragen" für einen Generationenschnitt beim Doppelpass gearbeitet, sagte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.