| 20:50 Uhr

Armee und Kurden rücken nur langsam auf Mossul vor

Mossul. Zwei Tage nach dem Beginn der Großoffensive auf die IS-Hochburg Mossul kommen Iraks Sicherheitskräfte nur langsam voran. Einheiten des Militärs hätten gestern den Ort Kani Harami rund 40 Kilometer südlich von Mossul eingenommen, erklärte ein Armee-Sprecher. Seit Beginn der Militäroperation am Montag seien nun 18 Dörfer befreit worden. In der bereits als erobert gemeldeten Christen-Stadt Karakosch hat es indes erneut Kämpfe gegeben. Nach Angaben von Al-Dschasira sei das Militär wegen Scharfschützen kurzfristig zum Rückzug aus Karakosch gezwungen gewesen. Agentur

Mit dem Sturm auf Mossul wollen die irakische Armee und die kurdischen Peschmerga die Stadt von den Islamisten befreien. Sollten sie es schaffen, wäre der IS im Irak so gut wie besiegt.