| 22:16 Uhr

Saarbrücken
Studenten fordern Parkverbot an der Uni des Saarlandes 

Saarbrücken. (byl) Der Asta der Saar-Uni fordert ein komplettes Parkverbot auf dem Saarbrücker Campus. Ausnahmen dürfe es nur für Behinderte und Lieferanten geben. Parkende Autos – es gibt 3700 Einfahrtgenehmigungen – versperrten heute Feuerwehrzufahrten und machten es Rollstuhlfahrern unmöglich, Hörsäle und Büros zu erreichen, erklärt der Asta.

Ein autofreier Campus sei kein Problem, weil es Parkhäuser an der Uni gebe, auch mit dem Nahverkehr und per Rad sei die Hochschule gut zu erreichen. Das Uni-Präsidium sieht das anders. Bei einem Parkverbot auf dem Campus müssten zusätzliche Parkhäuser an der Peripherie gebaut werden. Das sei derzeit nicht zu finanzieren.