| 21:48 Uhr

Berlin
Steinmeier kritisiert „maßlose Härte“ im Asyl-Streit

Frank-Walter Steinmeier
rüffelt CDU
und CSU.
Frank-Walter Steinmeier rüffelt CDU und CSU. FOTO: dpa / Henning Kaiser
Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich in die anhaltende Eskalation zwischen CDU und CSU in der Asylpolitik eingeschaltet. Das Staatsoberhaupt warf den Schwesterparteien gestern in einer Rede im Schloss Bellevue vor, „mit Unnachsichtigkeit und maßloser Härte über eigentlich doch lösbare Problem“ zu streiten.

Der heftige Konflikt war gestern am späten Abend auch Thema eines Krisentreffens der Spitzen von Union und SPD im Kanzleramt.