| 20:23 Uhr

Weibliche Anrede auf Formularen
Sprachwissenschaftler kritisiert BGH-Urteil

Mannheim. Ein Sprachwissenschaftler hat die Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) kritisiert, dass Banken Frauen nicht als Kundinnen bezeichnen müssen. Die Saarländerin Marlies Krämer hatte mit einer Klage eine weibliche Anrede eingefordert.

Der BGH habe aber im Sinne des Einfacheren entschieden, sagte der Direktor des Instituts für Deutsche Sprache, Ludwig Eichinger. Banken und anderen Unternehmen empfahl er, „so höflich wie möglich zu sein und Frauen auch als Kundinnen anzusprechen“.