| 21:21 Uhr

Erster Rücktritt in LSVS-Affäre
SPD-Vize Roth tritt von Spitzenamt im Saar-Sport zurück

Eugen Roth, 
Vize-Chef 
der SPD Saar
Eugen Roth, Vize-Chef der SPD Saar FOTO: Andreas Schlichter
Saarbrücken. (mju) Eugen Roth, Saar-DGB-Chef und Vize-Chef der Landes-SPD, zieht in der Finanzaffäre beim Landessportverband (LSVS) Konsequenzen. Nachdem der Staatsanwalt die Aufhebung seiner Immunität beantragt hatte, teilte er in einer Erklärung mit: Damit die gegen ihn erhobenen Vorwürfe objektiv aufgeklärt werden könnten, „stelle ich mein Amt als Präsidiumsmitglied“ beim LSVS zur Verfügung. Der Präsident des Handballverbandes plädiert dafür, schnell eine Mitgliederversammlung des Verbandes einzuberufen und die Aufarbeitung der Defizite „in externe und neutrale Hände“ zu geben. Eigene Fehler bedauere er.


(mju)