| 23:14 Uhr

Schwesig wird Regierungschefin in Schwerin

Berlin/Schwerin. Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl muss SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz seine Partei neu aufstellen und wichtige Posten umbesetzen. Das Personalkarussell an der SPD-Spitze kam in Gang, weil Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering gestern wegen einer Krebserkrankung überraschend seinen Rücktritt von allen Ämtern ankündigte. Nachfolgerin in Schwerin soll Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig werden, heute berät darüber der SPD-Landesverband. Schwesigs Posten übernimmt die bisherige Generalsekretärin Katarina Barley, als deren Nachfolger wird Hubertus Heil den Wahlkampf der Sozialdemokraten leiten. Agentur

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl muss SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz seine Partei neu aufstellen und wichtige Posten umbesetzen. Das Personalkarussell an der SPD-Spitze kam in Gang, weil Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering gestern wegen einer Krebserkrankung überraschend seinen Rücktritt von allen Ämtern ankündigte. Nachfolgerin in Schwerin soll Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig werden, heute berät darüber der SPD-Landesverband. Schwesigs Posten übernimmt die bisherige Generalsekretärin Katarina Barley, als deren Nachfolger wird Hubertus Heil den Wahlkampf der Sozialdemokraten leiten.


Themen des Tages