| 21:51 Uhr

Berlin/Saarbrücken
Saarland schneidet bei Regionen-Studie schlecht ab

Berlin/Saarbrücken. Das Saarland wird in den nächsten Jahren beim Wachstum und der Bevölkerungsentwicklung im Bundesvergleich einen der hinteren Plätze einnehmen. Das geht aus einer Studie des Prognos-Instituts hervor, die den Zeitraum bis 2045 umfasst.

Danach wird das saarländische Bruttoinlandsprodukt um 21,9 Prozent wachsen und die Bevölkerung um 13,7 Prozent abnehmen. Beim Wachstum ist Hamburg Spitzenreiter, beim Bevölkerungszuwachs Berlin.