| 20:59 Uhr

Saarland macht bei der Bildung größte Fortschritte

Köln/Saarbrücken. Das Saarland hat sich im bundesweiten Bildungsvergleich in den vergangenen drei Jahren am stärksten verbessert. Der "Bildungsmonitor" des Instituts der deutschen Wirtschaft sieht das Land derzeit auf Rang sechs. Gegenüber 2013, dem Ausgangsjahr der Studie, legte das Saarland um 9,2 auf 51,1 Bewertungspunkte zu. Spitzenreiter Sachsen erhielt 69,6 Punkte. Sz-Redakturmatthias Zimmermann

Die Forscher loben im Saarland vor allem, dass die soziale Herkunft für den Bildungserfolg eine eher geringe Rolle spielt. Zudem liege die Zahl der ausländischen Schüler mit Abitur über dem Bundesschnitt. Bildungsminister Ulrich Commerçon erklärte, das Konzept der individuellen Förderung der Schüler zahle sich nun aus. Kritisch sehen die Experten dagegen die hohe Zahl der Lehrer im Saarland, die wegen Dienstunfähigkeit vorzeitig pensioniert werden. > e