| 21:13 Uhr

Saarländische Schüler sind seltener geimpft als Bundesschnitt

Saarbrücken. Schulanfänger im Saarland sind seltener geimpft als gleichaltrige Kinder im Bundesdurchschnitt. Das geht aus einer Erhebung der Techniker Krankenkasse hervor. Demnach liegt die Impf-Quote bei Diphtherie, Tetanus und Polio zwar deutlich über 90 Prozent - im Ländervergleich bedeute dies jedoch den letzten Rang

Saarbrücken. Schulanfänger im Saarland sind seltener geimpft als gleichaltrige Kinder im Bundesdurchschnitt. Das geht aus einer Erhebung der Techniker Krankenkasse hervor. Demnach liegt die Impf-Quote bei Diphtherie, Tetanus und Polio zwar deutlich über 90 Prozent - im Ländervergleich bedeute dies jedoch den letzten Rang. Lediglich bei Hepatitis B liege das Saarland leicht über dem Durchschnitt. red