Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Saar-Uni und HTW kooperieren künftig bei Ingenieur-Ausbildung

Saarbrücken. Die Saar-Universität und die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) wollen ein gemeinsames Konzept fürs Studium der Ingenieurwissenschaften im Saarland entwickeln. byl

Das ist ein zentrales Ergebnis der Gespräche über die Zukunft der Hochschullandschaft in den vergangenen Wochen. Die Saar-Uni hat 26 Ingenieur-Professuren und rund 820 Studenten, die HTW die doppelte Zahl Lehrstühle bei 2100 Studenten.

Für HTW-Rektor Wolrad Rommel ist die Verständigung auf die Kooperation "der allerwichtigste Punkt" der Gespräche. Hier sei auf Anhieb gelungen, was bei den Wirtschaftswissenschaften bisher nicht geklappt habe. Uni-Präsident Volker Linneweber plädiert dafür, die Entwicklung beider Fächer nicht isoliert zu betrachten, sondern sie nun auf Doppelungen zu prüfen. So könnte die Uni den Schwerpunkt in den Wirtschaftswissenschaften übernehmen, die HTW beim Ingenieur-Studium.