Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Saar-Regierung will Kommunal-Gutachten „eins zu eins“ umsetzen

Saarbrücken. Daniel Kirch

Die saarländischen Städte und Gemeinden sollen vom Jahr 2024 an ohne neue Schulden auskommen. Die Landesregierung beschloss dazu gestern ein "Kommunalpaket", das Hilfen für die Kommunen vorsieht, wenn sie im Gegenzug massive Einsparungen vornehmen, etwa durch Personalabbau und Gebührenerhöhungen. Das kürzlich präsentierte Junkernheinrich-Gutachten werde "eins zu eins" umgesetzt, sagte Innenminister Klaus Bouillon (CDU ). Das Land werde dies "sehr viel Geld" kosten. Aber: "Wenn wir nicht sofort anfangen, wird es in relativ kurzer Zeit zu spät sein", sagte Bouillon. Über das Kommunalpaket werde er nun mit Kommunen und Landkreisen sprechen. Die Opposition gab sich mit der Ankündigung nicht zufrieden. > e