| 21:10 Uhr

Ryanair will ab Ensheim fliegen - Flughafen bestätigt Verhandlungen

Saarbrücken. Die irische Billigflug-Gesellschaft Ryanair prüft, künftig auch Flüge ab Saarbrücken-Ensheim anzubieten. "Das Einzugsgebiet rund um Saarbrücken ist für uns interessant", sagte Unternehmenssprecherin Anja Seugling zur SZ

Saarbrücken. Die irische Billigflug-Gesellschaft Ryanair prüft, künftig auch Flüge ab Saarbrücken-Ensheim anzubieten. "Das Einzugsgebiet rund um Saarbrücken ist für uns interessant", sagte Unternehmenssprecherin Anja Seugling zur SZ. Voraussetzung für ein Engagement sei unter anderem eine Garantie des Flughafens, dass Landung, Abfertigung und Start einer Maschine innerhalb von 25 Minuten abgewickelt werden. Zudem müsse Ensheim attraktive finanzielle Konditionen zur Stationierung von Flugzeugen anbieten. Erst Anfang der Woche hatte Ryanair-Chef Michael O'Leary bekannt gegeben, die Gesellschaft wolle vier weitere deutsche Standorte anfliegen. Flughafenchef Friedhelm Schwan sagte zur SZ, man prüfe "ein solches Engagement wohlwollend". Die für das laufende Jahr anvisierte Zahl von 500 000 Fluggästen werde man trotz der Krise erreichen, so Schwan weiter. Zugleich wurde bekannt, dass Air Berlin und Luxair künftig mehr Flüge ab Saarbrücken anbieten. ts