| 00:00 Uhr

Privatsache oder öffentliches Interesse – Pressekodex wägt ab

Köln. Was ist privat und was darf – oder muss sogar – an die Öffentlichkeit? Vor dieser Frage stehen Journalisten immer wieder. Nicht nur das Gesetz spielt hier eine Rolle, sondern auch die Berufsethik der Medien. dpa

Was spricht im Pressekodex dafür, was dagegen, über die Steuerhinterziehung von Alice Schwarzer zu berichten?

Pro: Wer in der Öffentlichkeit eine wichtige Rolle spielt, muss unter Umständen auch eine unliebsame Berichterstattung hinnehmen. Im Presskodex ist in Ziffer acht festgelegt, dass in solchen Fällen das öffentliche Interesse überwiegt.

Contra: Der Steuerfall ist abgeschlossen. Alice Schwarzer hat sich selbst angezeigt, dadurch ein Strafverfahren vermieden und Steuern und Zinsen nachgezahlt. Wer nun zu dem Schluss kommt, dass die Tat nicht besonders schwer wiegt und das Verfahren schon beendet ist, muss sich gegen eine Berichterstattung entscheiden.