| 21:28 Uhr

Edwina Koch-Kupfer
Politikerin stellt Fahrer zur Schau

Magdeburg. () Ihr offenbar fragwürdiges Verhalten gegenüber ihrem Fahrer hat die Staatssekretärin im Bildungsministerium von Sachsen-Anhalt den Job gekostet. Die CDU-Politikerin Edwina Koch-Kupfer wurde gestern in den einstweiligen Ruhestand versetzt, wie die Staatskanzlei in Magdeburg mitteilte. Damit entsprach die Staatskanzlei einer Bitte von Bildungsminister Marco Tullner (CDU). Hintergrund ist nach Informationen der „Mitteldeutschen Zeitung“ ein Arbeitsgerichtsprozess gegen Koch-Kupfer.

In seiner Klageschrift soll der 53-Jährige ehemalige Fahrer demnach mehrere Fälle von fragwürdigem Verhalten der Staatssekretärin geschildert haben. So soll Koch-Kupfer Kollegen und privaten Bekannten gegenüber mit der stattlichen Figur ihres Fahrers geprahlt haben. Dafür habe er aus dem Dienstwagen aussteigen müssen und sei zur Schau gestellt worden. Auch soll Koch-Kupfer den Mann zu privaten Gefälligkeiten veranlasst haben, etwa zum Einkaufen und zum Blumengießen.