| 20:23 Uhr

Präsident Duterte
Philippinen steigen aus Weltstrafgericht aus

Manila . Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat den Rückzug seines Landes vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag angekündigt. Als Grund gab Duterte gestern in einer Erklärung an, das Gericht werde als „politisches Werkzeug gegen die Philippinen“ benutzt.

Hintergrund sind die vorläufigen Ermittlungen, die die Chefanklägerin im Februar wegen Dutertes Feldzug gegen die Drogenkriminalität eingeleitet hatte. Todeskommandos sollen unter Duterte seit Ende Juni 2016 Tausende Menschen getötet haben.