Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Papst Franziskus fordert die Jugend zum Einmischen auf

Rio de Janeiro. Zum Abschluss des Weltjugendtages in Brasilien hat Papst Franziskus drei Millionen Pilger in seinen Bann gezogen und sie aufgerufen, den Glauben offensiv zu verbreiten. „Der Papst rechnet mit euch“, sagte das katholische Kirchenoberhaupt gestern bei einer Messe am legendären Copacabana-Strand in Rio. dpa

Am Abend zuvor hatte Franziskus die Jugendlichen bei der traditionellen Nachtwache (Vigil) aufgefordert, fest im Glauben und unbequem für mehr Gerechtigkeit und Solidarität zu kämpfen. "Mischt euch ein! Ihr seid die Erbauer einer besseren Welt", sagte er. Der nächste Weltjugendtag soll 2016 im polnischen Krakau stattfinden. >