| 20:40 Uhr

Prozessauftakt
Mutmaßliche Terroristen in Düsseldorf vor Gericht

Düsseldorf. Vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht hat gestern ein Terrorprozess gegen zwei mutmaßliche IS-Terroristen begonnen. Den beiden deutsch-marokkanischen Brüdern aus Bad Münstereifel drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Die 26 und 35 Jahre alten Syrien-Rückkehrer sollen sich zunächst 2012 in Euskirchen einer islamistischen Gruppe angeschlossen und dann in Syrien in den Reihen der Terrormilizen Al-Nusra-Front und Islamischer Staat gekämpft haben, berichtete die Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft. Beide Angeklagte haben zu den Vorwürfen bislang geschwiegen.