| 20:34 Uhr

Russland
Moskau sperrt beliebtes Chatprogramm

Moskau. Ein russisches Gericht hat im Streit um die Herausgabe von Daten die Sperre des international beliebten Chatdienstes Telegram in Russland angeordnet. Der Zugang werde bis auf weiteres blockiert, urteilte Richterin Julia Smolina am Freitag in Moskau.

Das Gericht folgte damit dem Antrag russischer Behörden, die zur Terrorabwehr Zugriff auf die Verschlüsselung des Chatdienstes gefordert hatten. Telegram-Gründer Pawel Durow weigerte das bisher. Er hält die Forderung für verfassungswidrig und will das Urteil anfechten.