| 20:25 Uhr

Konflikt
Russland lehnt neue Ukraine-Gespräche ab

Moskau/Kiew. Dämpfer für die Bemühungen um eine Lösung des neu aufgeflammten Konflikts zwischen Russland und der Ukraine. Der Kreml stellte gestern eine Absprache mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zur politischen Aufar­beitung des jüngsten Zwischenfalls im Asowschen Meer an der Krim in Frage. dpa

Das sogenannte Normandie-Format mit Russland, der Ukraine, Frankreich und Deutschland, das Merkel für neue Gespräche angeregt hatte, sei nicht zuständig für den Vorfall. Zuvor hatte die Bundesregierung „mit Befremden“ auf eine Äußerung des russischen Präsidenten Wladimir Putin reagiert, der die Ukraine auf dem G20-Gipfel eine „Partei des Krieges“ genannt hatte.