| 21:20 Uhr

Missbrauchsstudie: Fortsetzung noch offen

Trier/Neuss. Der katholische Missbrauchsbeauftragte, Bischof Stephan Ackermann, lässt offen, ob alle Bistümer eine Fortsetzung der Missbrauchsstudie mittragen würden. "Ich möchte mich an Voraussagen nicht beteiligen", sagte der Trierer Bischof der "Welt". Auf einen Zeitplan für die Fortsetzung legte er sich nicht fest

Trier/Neuss. Der katholische Missbrauchsbeauftragte, Bischof Stephan Ackermann, lässt offen, ob alle Bistümer eine Fortsetzung der Missbrauchsstudie mittragen würden. "Ich möchte mich an Voraussagen nicht beteiligen", sagte der Trierer Bischof der "Welt". Auf einen Zeitplan für die Fortsetzung legte er sich nicht fest. 2010, als der Skandal ans Licht kam, hätten die Bischöfe zum Teil übereilt gehandelt. epd